Berichte

Zum Abschluss der Gruppenphase gelingt dem EHCSG die Revanche für die Hinspielspielniederlage in Frauenfeld, die St. Galler gewinnen mit 4:2 (4:0,0:1,0:1).

Bereits mit den ersten drei Torchancen sind den St. Gallern zwei Tore gelungen, das mussten die Thurgauer erst einmal verdauen. Zwei weitere Tore folgten, zur ersten Drittelspause stand es 4:0, die St. Galler waren eine Klasse besser. Im zweiten Drittel haben sich die Spieler des EHCSG dann aber selbst den Wind aus den Segeln genommen mit zahlreichen unnötigen Strafen. Ab diesem Zeitpunkt war nicht mehr viel los, in einem Spiel, in dem es ohnehin um nichts mehr viel ging. Schon vor dem Anpfiff war klar, dass der EHCSG den 1. Tabellenplatz auf sicher hat und Frauenfeld nicht in die Abstiegsrunde muss. Die St. Galler beendet die Gruppenphase mit 15 Siegen aus 20 Spielen. /rb